Binz baut Rügenbahnen

Foto Jagdschlossexpress: Beliebtes Ziel - im Juni 2013 wurde das Naturerlebniszentrum der Insel Rügen mit dem einzigartigen Baumwipfelpfad eröffnet. Besucher nehmen gern den Naturerbe-Prora-Express, um zu der Erlebnisausstellung zu gelangen.

Foto Jagdschlossexpress: Beliebtes Ziel – im Juni 2013 wurde das Naturerlebniszentrum der Insel Rügen mit dem einzigartigen Baumwipfelpfad eröffnet. Besucher nehmen gern den Naturerbe-Prora-Express, um zu der Erlebnisausstellung zu gelangen.

Binz, August 2014. Urlauber und Rüganer kennen sie, die bunten schienenlosen Ausflugsbahnen auf Rügen. Touristischen Attraktionen erreicht man mit ihnen mühelos. Start der ersten Strecke war 1992. Heute sind die Gefährte in Binz, Sellin, Göhren, Baabe und Arkona, seit 2013 auch der Naturerbe-Prora-Express auf der Insel unterwegs. Während der Störtebeker-Saison in Ralswiek bringen sie die Besucher flugs vom kostenlosen Parkplatz über den langen Weg zur Naturbühne in der malerischen Bucht des Großen Jasmunder Boddens.

Künftig will die Betreiberin, die Jagdschlossexpress & Ausflugsfahrten GmbH, die Züge sogar selbst bauen. Für mehr als 800.000 Euro entsteht in Binz eine Produktionshalle, ausgestattet mit allen erforderlichen Maschinen und Werkzeugen. Das Land MV und die EU geben knapp 345.000 Euro an Fördermitteln. Wirtschaftsminister Harry Glawe freut sich, dass „mit dem ambitionierten Projekt fünf neue Arbeitsplätze geschaffen werden“. Bis Ende des Jahres soll der Neubau abgeschlossen werden, und im kommenden Jahr soll die erste Ausflugsbahn aus dem Binzer Werk auf die Reise gehen.
Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus.

Teaser lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.